Interview mit Vincent Pressoir, dem Leiter der Produktionsstätte von Griffine Enduction / COTTING group

 

Seit Sommer 2018 wurde diese Produktionsstätte von Nucourt großen Renovierungsarbeiten unterzogen, können Sie uns die Gründe dafür erklären?

 

Ausgangspunkt ist die Marktposition von Griffine und der Antrieb, die zahlreichen Kundenanfragen beantworten zu können. In Bezug auf unsere Kapazitäten sind wir beim Maximum der realisierbaren Möglichkeiten angelangt. Daher besteht Bedarf an der Vergrößerung unserer Produktionskapazitäten, sodass wir dazu in der Lage sind, reaktionsschnell auf Anfragen reagieren zu können. Aufgrund der Charakteristika unserer Produkte mussten wir die Engpässe identifizieren, um Schritt für Schritt eine Reihe an Verbesserungen ins Auge zu fassen, die unserem Bedarf in Hinblick auf die Entwicklung und die Auftragsmenge der Produkte genügt.

 

Was heißt das konkret?

Wir haben 4 Produktionswerkstätten. Um unsere Produktionskapazitäten zu vergrößern, steigern wir die Kapazität einer der 4 Werkstätten, die Fertigstellung.

 

 

Was verstehen Sie unter Fertigstellung?

Our products are manuUnsere Produkte werden in 2 Schritten hergestellt: in der Beschichtung wird die Textilie mit einer PVC-Schicht oder farbigem PUR überzogen, dann geht es in die Fertigstellung. Durch diesen Schritt machen wir unsere Produkte einzigartig: Aussehen, Haptik, Handhabung, Form, Motivdruck mit oft heiklen Farbmischungen etc.

Auf welche Weise wurden / werden die Bauarbeiten und Investitionen umgesetzt?

Die Werkstatt besteht aus 4 Bändern. Im Sommer 2018 wurden Bauarbeiten an einem Band durchgeführt und das Ergebnis war mit unseren Erwartungen absolut konform.

Im Verlauf des Sommers 2019 haben wir uns auf ein weiteres Fertigstellungsband konzentriert, dass es uns ermöglicht, die Taktzeit zu erhöhen. Diese Erhöhung stellt einen enormen Zeitgewinn dar.

Daher haben in eine neue Ausstattung investiert und unsere Kapazität bereits verbessert. Zeitgleich wurden Vorarbeiten an einem anderen Band vorgenommen, auch hier mit dem Ziel, die Kapazität der Produktfertigstellung zu erhöhen.

 

Die Arbeiten waren ein voller Erfolg und haben ab dem ersten Arbeitstag im September einen perfekten Gerätestart ermöglicht.

Ich vermute, dass Sie in Bezug auf die zu erreichende Kapazität ein festes Ziel vor Augen haben?

Das kann ich bestätigen, das Endziel ist, bis Januar 2020 in Bezug auf die Handelsbreite eine Kapazitätssteigerung um 10% pro jährlich verkauftem Meter zu erreichen. Die geplanten Bauarbeiten im Sommer 2020 betreffen das letzte Fertigstellungsband und wurden schon in die Wege geleitet.

Abschließend kann man sagen, dass unsere Produktionskapazität dank der von unseren Aktionären unterstützten Investitionen im Vergleich zum Durchschnitt der letzten 7 Jahre um 15,6 % gesteigert wird.

DERNIERS POSTS

OBEN