GESCHÄFTSTÄTIGKEIT

Was ist Beschichtung?

Das Herzstück unserer Geschäftstätigkeit ist die Herstellung kunstleder. Wir wählen unsere textilen Trägerschichten mit sehr viel Sorgfalt aus (unterschiedliche Strukturen wie Stoff oder Jersey, unterschiedliche Materialien wie Baumwolle, Polyamid und Polyester …), die wir dann mit Polymer, hauptsächlich mit PVC und Polyurethan, beschichten.

Als Endprodukt bieten wir Ihnen Produkte in Leder- oder Textiloptik an, deren Oberfläche wir lackieren, wodurch die beschichteten Erzeugnisse verschleißfester und witterungsbeständiger (Licht, Flecken …) werden.

WIR ÜBER UNS

Die Cotting-Gruppe ist ein internationaler Spezialist für die Herstellung von Kunstleder. Wir sind seit über 70 Jahren auf dem Weltmarkt präsent. Aufgrund unseres Know-hows, unserer Erfahrung, unseres Engagements für Innovation und Qualität konnten wir uns breiter aufstellen. Alle unsere Produkte sind zertifiziert und für ihre technischen und ästhetischen Eigenschaften anerkannt. Wir genießen das Vertrauen der größten Marken der Automobilindustrie (Citroën, Peugeot, DS, Renault, Nissan, Infiniti, Audi, GM, Ford …), von Herstellern von Luxuslederwaren, im Gesundheitsbereich und Transport, in der Industrie, der Möbelindustrie und von Restaurant- und Hotelketten (Accor-Gruppe und McDonalds).

Cotting ist eine Gruppe mit menschlichem Maß. Wir legen Wert auf Produkte mit hohem Mehrwert und Nähe zum Kunden. Dadurch können wir deren Bedürfnisse und Anforderungen besser verstehen. Dies befähigt uns sowohl bei neuen Kollektionen als auch Maßanfertigungen zu kreativen Lösungen und geeigneten Techniken.


Die Cotting-Gruppe ist nach ISO 9001 und ISO 14001 und für den Automobilsektor nach ISO/TS 16949 zertifiziert. Unsere beschichteten Gewebe erfüllen die geltenden Normen und vor allem die Brandschutzklassen M1, M2, AM 18, CRIB 5 … Für beschichtete Stoffe für die Schifffahrt besitzen wir das IMO A652-Zertifikat, was die Einhaltung internationaler Seefahrtübereinkommen bestätigt und die Form eines Steuerruders hat.

ORGANISATION

Cotting ist Teil des schwedischen Industriekonzerns Duroc, der in mehreren Bereichen vertreten ist (Faser, industrielle Laseroberflächenbhandlung…).

Unsere Gruppe ist auf die Konzeption und Produktion von beschichteten Geweben spezialisiert und arbeitet in drei Kompetenzzentren für seine Kunden:

Kfz-Kompetenzzentrum: Innenverkleidung von Kraftfahrzeugen

Design-Kompetenzzentrum: Möblierung, Konfektion und Lederwaren, Gesundheit und Wellness

Kompetenzzentrum technische Textilien: technische Textilien für die Industrie, das öffentliche Transportwesen und die Schifffahrt

This is a sample text. You can click on it to edit it inline or open the element options to access additional options for this element

 

UNSERE WERTE

Die 4 zentralen Werte der Cotting-Gruppe

01

KOMMERZIELLE ANSPRUCH

Bestmögliche Befriedigung der Bedürfnisse unserer Kunden sowohl im Hinblick auf Qualität, Reaktionsschnelligkeit, Innovation und Einhaltung der Liefertermine, Gewährleistung von Qualität durch Sensibilisierung, Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter.

EINHALTUNG DER VORSCHRIFTEN

Einhaltung der Vorschriften und gesetzlichen Bestimmungen, die für unsere Produkte und Geschäftstätigkeit gelten. Vor diesem Hintergrund haben wir die Zertifizierungen nach ISO 9001 und ISO/TS 16949 erworben. Unsere Produkte entsprechen den Brandschutzklassen M1, M2, AM 18, CRIB 5 usw., für unsere beschichteten Gewebe für die Schifffahrt besitzen wir das IMO A652-Zertifikat.

02

03

MINIMIERUNG DER AUSWIRKUNGEN UNSERER GESCHÄFTSTÄGKEIT AUF DIE UMWELT

Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Anstrengungen zur Vermeidung von Verschmutzungen, um die Auswirkungen unserer Tätigkeit auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten: Wir sind insbesondere nach ISO 14001 zertifiziert. Innovativ sein, bevor die entsprechende Vorschrift kommt: freiwillige Einhaltung der REACH-Vorschriften und Teilnahme am europäischen PVC-Recyclingprogamm „VinylPlus“. (Nähere Details bzgl. unserer Verpflichtungen und Maßnahmen erfahren Sie auf unseren „Umwelt“-Seiten.)

OPTIMIERUNG DER ARBEITSBEDINGUNGEN

Sicherung motivierender Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter; Erhöhung der Sicherheit am Arbeitsplatz und Senkung unseres Verbrauchs von für den Menschen gefährlichen Produkten; Überprüfung des Verständnisses, der Umsetzung und der Wirksamkeit der QHSE-Politik auf allen Ebenen des Unternehmens; Aufgeschlossenheit für Ideen und Ermutigung von Initiative.

.

04

Unser branchenübergreifendes Know-how auf dem Gebiet der beschichteten Gewebe befähigt uns zu einer innovativen Herangehensweise sowohl im Design- als auch im technischen Bereich.

Diese Faktoren sind Leitmotiv des Handels der beiden europäischen Produktionsstandorte, von denen sich einer in der Nähe von Paris befindet. Unsere Kollektionen werden von einem gemeinsamen Verkaufsteam vertrieben, wogegen die Entwicklung und die Produktion an den zwei Standorten stattfinden.

Weitere Unterstützung erfahren wir durch unsere internationalen Partner (Nordamerika, China …).

UMWELT

DIE REDUZIERUNG DER AUSWIRKUNGEN UNSERER PRODUKTE
AUF DIE UMWELT IST EINES UNSERER WICHTIGSTEN ANLIEGEN.

Im Zentrum unserer CSR-Verpflichtungen stehen Gesundheit und Umwelt, auch deswegen, weil diese beiden Werte eng miteinander verbunden sind. Cotting versteht sich als Vorreiter im Umweltschutz und verhält sich in allen Stadien der Produktion entsprechend. So ersetzen wir z. B. seit 2002 lösungsmittelbasierte Systeme durch Systeme auf Wasserbasis. Die von der Cotting-Gruppe erreichte Quote beträgt derzeit zirka 95 % und wird im Jahr 2018 100 % betragen. Innerhalb der letzten Jahre haben wir u. a. unsere Treibhausgasemissionen um das 8fache verringert und Lösungen entwickelt, um über 90 % unserer Industrieabfälle zu recyceln.

Alle unsere Standorte sind nach der Umweltnorm ISO 14001 zertifiziert und beteiligen sich am europäischen Programm VinylPlus (Recyclingprogramm für PVC-Abfälle, www.vinylplus.eu).

Des Weiteren erfüllen wir bereits heute die strengen Anforderungen der REACH-Vorschriften und setzen nur bewährte chemische Produkte ein.

 
 

Unsere Standorte sind mit Verbrennungsanlagen ausgestattet, die alle Emissionen filtern, bevor sie in die Atmosphäre gelangen

DER MENSCHLICHE FAKTOR

Wir setzen uns tagtäglich dafür ein, unsere Kollektionen und die Bestellungen unserer Kunden nach den Regeln der Technik zu fertigen und dabei unser Know-how auch in den kleinsten Details zum Ausdruck zu bringen. Unsere Mitarbeitet sind für die ständige Verbesserung der Produkte sensibilisiert und auf Innovation fokussiert. Das Unternehmen setzt Programme zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen um, z. B. zur Erhöhung der Sicherheit am Arbeitsplatz, zur Reduzierung unseres Verbrauchs von für den Menschen gefährlichen Stoffen und ganz allgemein zur Fortsetzung und Effizienzsteigerung der QHSE-Politik auf allen Ebenen im Unternehmen.

FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG

Die Entwicklung und Herstellung neuer Produkte gehören zu unserem Know-how. Unser Cotting-Stylingbüro kreiert neue beschichtete Gewebekollektionen, erweist sich dabei als Trendsetter und ist den Bedürfnissen der Kunden weit voraus. Es ist Garant für unsere Produktentwicklung und managt in Zusammenarbeit mit dem Marketingteam zirka 7.000 abrufbare Artikel.

In Zusammenarbeit mit unserem Labor entwickelt es neue Motive, Trägermaterialien und Farben, verbessert den Touch und die Konzeption der Narbung. Studiert werden die Optik, das Relief, die technischen und physikalischen Eigenschaften unserer kunstleder. Ziel der Arbeit aller ist ständige Innovation. Diese Komplementarität ermöglicht, den exklusiven und sehr spezifischen Bedarf unserer Großkunden nach kreativen Produkten zu erfüllen.

Das Labor: Schnittstelle zwischen Kreation und Produktion

Der Übergang von der Konzeption einer Kollektion in die Produktion wird vor allem von der Entwicklung der entsprechenden Farben, Materialien und Optiken begleitet, die vom Designbüro bestätigt werden müssen. Vor dem Start einer industriellen Großproduktion erfolgen viele Simulationen, Anpassungen und Einstellungen.

QUALITÄT UND KNOW-HOW

>Unsere Leidenschaft für den Beruf, unser Know-how auf dem Gebiet der Beschichtung, unsere 60 Jahre Erfahrung und unser ständiges Streben nach Qualität sind Garant für ausgezeichnete Produkte. Große Namen im Bereich der Luxuslederwaren, anspruchsvolle Automobilmarken, große Hotelgruppen sowie der medizinische Sektor vertrauen der Cotting-Gruppe.

DIE PRODUKTION

Cotting bietet seinen Kunden viel Flexibilität: zu einen eine Industrieproduktion mit einer Stoffbeschichtungskapazität von insgesamt über 70.000 m/Tag und zum anderen moderne Produktionsmethoden wie z. B. Digitik® für Personalisierung bzw. Tuning kleiner Mengen.

Strengste Präzisionskontrolle in der Produktion

To guarantee constant quality, we have set up drastic controls that comply with our customers’ specifications: verification of colour, the product’s thickness, multiple abrasion, elongation and resistance tests, etc., with a final visual control of all our coated products.

Der Digitik®-Digitaldruck

Für den Test neuer Kollektionen und die Produktion von Kleinserien haben wir das digitale Druckverfahren Digitik® entwickelt. Dies erlaubt uns die Herstellung von Prototypen, ohne eine industrielle Produktion starten zu müssen. Mit Hilfe des Digitaldrucks können wir phantasievoll und originell und trotzdem flexibel und reaktionsstark sein.

KUNSTLEDER & POLSTERMÖBEL

Ein Raumausstatter bzw. gewerblicher Hersteller, der kunstleder (PU oder PVC) verarbeitet und ein gutes Ergebnis erreichen will, weiß, dass das Darunter genau so wichtig wie das Darüber ist. Die Dichte des Schaumstoffs (Verhältnis Gewicht/Volumen) hat einen direkten Einfluss auf die Lebensdauer des Endprodukts. Wir empfehlen den Einsatz von hochdichten Schaumstoffen, um eine optimale Lebensdauer zu garantieren.

Die Nähte

Die Lebensdauer eines Möbelstücks kann auch von der Art und Weise abhängen, in der es vernäht wurde. Doppelnähte sorgen für mehr Festigkeit. Doppeltes Nähen derselben Naht sollte hingegen vermieden werden, da dadurch die obere Schicht des TEPs beschädigt und damit seine Widerstandsfähigkeit gegenüber Aggressionen von außen (Deplastifizierung, Durchlässigkeit, Aufnahme von Feuchtigkeit usw.) beeinträchtigt werden könnte. Optimal sind üblicherweise 6 bzw. 7 Stiche auf 3 cm; mehr begünstigt das Scheren. Es empfiehlt sich die Verwendung einer Nadel mit runder Spitze (Nylongarn für Möbel für Innenräume, Polyestergarn für Outdoor).

Montage

Der Fachmann deckt den Schaumstoff mit einem Interliner ab, damit alle Ecken bedeckt sind und alles gut gleitet, um die endgültige Formgebung nach dem Spannen zu erleichtern.. Auch werden dadurch Ecken, Kanten und andere Formen optimal geschützt. Zu straffes Falten an den Ecken schwächt die Oberfläche des Gewebes und könnte bei Stößen gegen die dann harte Oberfläche zu Rissen führen.

Normalerweise muss der Kettfaden in Richtung der Sitzfläche (vertikal) laufen. Aus diesem Grund ist es bei langen Bänken vorteilhaft, mehrere Nähte durchzuführen, um Beulen und Falten zu vermeiden.

Die Trägerschicht

Die Auswahl der Trägerschicht ist ebenfalls wichtig und hat einen erheblichen Einfluss sowohl auf die Ästhetik als auch auf die Haltbarkeit Ihrer Möbel.

Blockierte Trägerschichten (Kette & Schuss, Stoff oder Satin) werden im Allgemeinen nur dann verwendet, wenn nur eine geringe Dehnung zu erwarten ist, wie beispielsweise bei Sitzbezügen oder Verkleidungen. Für Formen, die eher kompliziert sind und Spannungen unterliegen, sind diese eher ungeeignet.

Maschenware (Jersey, Interlock …) eignet sich für die meisten Anwendungen, da diese aufgrund ihrer Elastizität die unterschiedlichsten Formen korrekt nachbilden kann.

Die isotropen und wirtschaftlichen Trägerschichten aus Vlies (genadelte Polyestermatten …) sind nur für Modelle geeignet, die keiner Dehnung unterzogen werden, da das bei großflächigen Stücken die Gefahr der Ausbeulung mit sich bringt.

Die Kleber

Kleber haben viele Einsatzgebiete … Immer noch sehr häufig kommt Neoprenkleber zum Einsatz. Profis wissen, dass sie bei wasserdichten Geweben zunächst warten müssen, bis die Lösungsmittel diffundiert sind, um spätere Blasenbildung zu vermeiden (trockener Tack vor dem Posting).

Im Allgemeinen wird der Kleber mit der Pistole oder als Aerosol aufgetragen. Achten Sie darauf, keine intensiv gefärbten Klebstoffe zu verwenden, die die Stofffarbe beeinträchtigen (besonders, wenn diese hell ist) oder in die Masse migrieren könnten.

Zoom Biese

Ein anderer sensibler Punkt ist die Verwendung einer mit einem kunstleder umhüllten Biesenschnur. Biesen sind zwar elegant, konzentrieren jedoch häufig an den Stellen, an denen sie angebracht sind, alle oben beschriebenen Nachteile. Sie versteifen die Ecken und konzentrieren Verschleiß (an den Kissenrändern) aufgrund der ständigen Reibung an den Kissenkanten. Aus diesen Gründen empfehlen wir, nur solche kunstleder für diese Anwendungen zu verwenden, die speziell dafür entwickelt wurden (kompakte Beschichtungen).